Einzigartig in Rumänien hat Covasna über 350 Mineralwasserquellen, Vulkanseen, für die Gesundheit Schwefelhöhlen, Wanderwege zu den Naturschönheiten sowie aus Zeiten der Österreichisch-Ungarischen Monarchie viele Sehenswürdigkeiten. Dies alles rundet ein Tourismusgebiet ab.
Angrenzend zum Ort Vargyas wurde im Zuge des Programms „Nature 2000“ eines der schönsten Naturschutzgebiete eingerichtet. Das waldreiche Gebiet hat eine lange Jagdtradition - z. B. kommt der spanische König jedes Jahr auf Einladung der Tennislegende Ion Tiriac zur Jagd nach Covasna, wobei auch Jäger aus ganz Europa das Jagdgebiet in Covasna lieben.

Laut vorsichtigen Schätzungen gibt es ca. 2.200 ausländische Jäger, welche das Gebiet regelmäßig besuchen. Die Region ist den Insidern bereits sehr bekannt für die reichen Wildbestände wie z. B. Karpatenbären, Wölfe und weiße Damhirsche.

Zurzeit ist eines der ersten privaten Jagdgebiete (18.000 ha) in Vorbereitung. Die endgültige Zuerteilung steht unmittelbar bevor. Mit dem zukünftigen Jagdpächter wurde bereits eine Vorvereinbarung getroffen. Wir wurden diesbezüglich auch schon von diversen Reiseveranstaltern kontaktiert. Mit dem erschlossenen Jagdgebiet und einem dementsprechenden Marketing werden in Zukunft bis zu 3.000 Jagdtouristen erwartet.

Die Projekte Riverside und REKA XXVII Golf & Resort in Vargyas sind nur ca. 30 Autominuten vom zweitgrößten internationalen Flughafen Rumäniens in Brasov/Kronstadt entfernt. Der Flughafen ist bereits in Bau, die Fertigstellung ist für 2012/2013 geplant. Dadurch werden in der Umgebung ca. 8.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Auch die neue Autobahn führt nur ca. 30 km von Vargyas entfernt vorbei nach Brasov und Bukarest (Fertigstellung 2018/2019).

Mit dem Flughafen und der Anbindung der Autobahn und der damit verbundenen Verkürzung der Anreisezeiten wird das Gebiet eines der wichtigsten Naherholungsgebiete für Jugendliche und Familien aus Bukarest sowie Urlaubsdomizil für alle Regionen. Aus diesem Grund ist die Zukunftsprognose für das bisher unerschlossene Tourismusgebiet äußerst positiv. Dieses Urlaubs- und Jagdgebiet ist dann mit dem Flugzeug in weniger als 2 Stunden von Zentraleuropa erreichbar.

Vargyas ist umgeben von zahlreichen Skigebieten und liegt somit in einer großen Tourismuszone. Wir sehen unsere Projekte nicht in Konkurrenz zu diesen Schiorten, sondern als Ergänzung und möchten unseren Gästen zusätzlich auch noch andere Möglichkeiten für den Urlaub bieten.

Die Vergabe des 1. Europäischen olympischen Jugend Winter Festivals an Siebenbürgen im Winter 2012/2013 zeigt, wie wichtig die Region für Europa und Rumänien ist. Diese Veranstaltung wird die Visitenkarte der Region für die geplante Bewerbung für die olympischen Winterspiele 2022 sein.

Die Projekte Riverside und REKA XXVII Golf & Resort ergänzen einander und bilden eine Bereicherung für das gesamte Tourismusgebiet. Durch diese Projekte werden in der Region Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzliche Firmen (z. B. Bäckerei, Fleischhauer, Reinigung, Gärtner, Obst- und Gemüsehändler, Bauunternehmen, Elektro- u. Sanitärinstallateure, usw.) werden sich in diesem Kreis ansiedeln und Wohnraum, Büro- und Lagerflächen benötigen, welche wir durch unser Projekt zur Verfügung stellen können. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung bedingt durch den neuen Flughafen und den Autobahnbau und die dadurch neu entstehenden Arbeitsplätze (bis zu 8.000 in den ersten 4 Jahren) wird auch neuer Wohnraum benötigt.

Die bisher unerschlossene Natur und reizvolle Landschaft, die stetige Nachfrage nach Hotels, die Analysen und Recherchen der Gemeinden und Kommunen und nicht zuletzt die gemeinsame Vergangenheit in der Kaiserzeit haben uns dieses Paket entwickeln lassen.

Mit dem Projekt REKA XXVII Golf & Resort schaffen wir die erste 27-Loch Golf-Anlage in Rumänien. Das exklusive Ambiente der Golfanlage kombiniert mit Golfhotel, Golf-Villas und Luxusapartments in absoluter Ruhelage wird das REKA XXVII Golf & Resort zur führenden Golfanlage in Rumänien machen. Ein Beispiel dafür ist ein ähnliches Golf Resort in Polen, welches in ähnlicher Art errichtet wurde.

Die Projekte Riverside und REKA XXVII Golf & Resort sind nicht einmal 2 km von einander entfernt und ergänzen einander in wirtschaftlicher Hinsicht.

Für nicht golfspielende Familienmitglieder stehen im nahe gelegenen Riverside-Projekt umfassende Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. Für Golfspieler, welche im REKA XXVII Golf & Resort keine Unterkunft finden, stehen im Projekt Riverside ein Hotel mit Konferenzzentrum sowie ein Apartmenthotel zur Verfügung. Rund um das Jugendsportzentrum gibt es Tennisplätze, Squash- und Badminton-Courts, Fitnesseinrichtungen, Beachvolleyball, Tischtennis, Minigolf sowie einen Fußballplatz. Das EU-Förderprogramm ermöglicht eine höhere Förderung, wenn die Sportanlagen durch die Schulen mit benutzbar sind.

Auch ein Fun-Park für Skateboarder und Inline-Skater ist vorgesehen. Wanderwege kombiniert mit einem Naturlehrpfad und Radwanderwege zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung runden das Freizeitangebot ab. In den nahe gelegenen Wäldern wird ein Kletterpark eingerichtet.

Weiteres werden ca. 280 Einfamilienhäuser und 300 Wohnungen errichtet. Aufgrund der jetzigen Nachfrage sowie Zusammenarbeit mit Gemeinden wird auch ein Ärztezentrum entstehen. Die Einkaufspassage mit Shops, Dienstleistungsbetrieben und Restaurants/Cafés sowie ein Supermarkt runden das Projekt ab. Büroflächen stehen für zukünftige Betriebsansiedlungen selbstverständlich auch zur Verfügung. Die Versorgung der einzelnen Objekte mit Heizung und Warmwasser soll über ein Biomasseheizwerk gesichert werden, da die Errichtung von Heizanlagen mit nachwachsenden Rohstoffen von der EU besonders gefördert wird. Im Zuge der Vereinbarung zwischen den Gemeinden und uns wurde bereits die Wasser-, Kanal- und Stromzuführung zu dem Projekt Riverside mit EU-Förderungen ausgeführt. Auf unserm Grundstück (64 ha) wurden im neuen Bebauungsplan sogar schon die Straßen und Hauptkanäle eingetragen. In den letzten 12 Monaten wurden alleine 70 km Straßen zu den Jagdgebieten und Sehenswürdigkeiten renoviert.